1000. Mensch: Ich, porträtiert von Daniel Jennewein

Kennengelernt habe ich Daniel beim Frankfurter Illustratorenstammtisch. Als ich vor 7 Jahren anfing (fast) jeden Tag einen Menschen zu zeichnen, bestärkte mich Daniel darin weiterzumachen. Umso mehr freue ich mich, dass er sich bereit erklärt hat, mich als den den 1000. Menschen zu zeichnen:

1000-sascha-jaeck-von-daniel-jennewein

Daniel studierte Design in der Schweiz und in den USA und arbeitete danach als Art Director bevor er sich 2010 als Illustrator selbstständig machte. Sein Blog Daniel’s Daily Drawings war immer auch ein bißchen mein Vorbild – und das nicht nur, weil Daniel es schaffte jeden! Tag eine Zeichnung zu posten. Schade, dass er ihn nach 4 Jahren beendet hat – aber dort rumstöbern lohnt sich immer noch. Andere Arbeiten findet man auf seiner Internetseite. Neben Yoga-Tieren, Charakterdesigns und Wandtatoos macht er auch tolle Kinderbücher (die es leider nur auf englisch gibt).

Advertisements

900. Mensch: Ich, porträtiert von Thorsten Biedenkapp

Mein guter Freund Thorsten hat mir angeboten mich als 900. Menschen zeichnen. Ich habe gerne zugestimmt, auch wenn Zeichnen und Illustrieren nicht zu seiner Profession gehört.

Sascha Jaeck von Thorsten Biedenkapp

Als Inhaber und Geschäftsführer von biedenkapp.it bietet er vielmehr Online-Marketingstrategien, Social Media-Kommunikation, Webdesign und Suchmaschinenoptimierung an. Aber er gibt sein Wissen auch gerne in Schulungen, Trainings, Seminaren und Vorträgen weiter. Einen guten Überblick über seine Leistungen erhaltet ihr auf seiner Internetseite.

800. Mensch: Ich, porträtiert von Roman Köller

Wie schon für den 700. Menschen, habe ich mir auch für den 800. von einem lieben Kollegen ein Porträt von mir gewünscht. Diesmal hat mich Roman Köller großartig in Szene gesetzt.

Sascha Jaeck von Roman Köller

Roman ist Illustrator und Grafikdesigner, er kuratiert die illust_ratio in Rüsselsheim, gibt angehenden Designstudenten Mappenkurse und leitet ein Zeichenatelier. Einen Eindruck von Romans vielfältigen Arbeiten und Projekten erhaltet Ihr auf seiner Internetseite.

700. Mensch: Ich, porträtiert von Tiny Brand

Für den 700. Menschen habe ich mir etwas besonderes ausgedacht: Diesmal habe nicht ich einen Menschen gezeichnet, sondern ein Mensch hat mich gezeichnet – und dieser Mensch ist meine geschätzte Kollegin Tiny Brand.

Sascha Jaeck von Tiny Brand

Wer mehr von Tiny sehen möchte, sollte sich auf ihrer Homepage grafitiny umschauen. Und wer Frankfurt und/oder München mag, dem seien ihre schönen Postkarten von Vroni, Toni und Freunden empfohlen – die es noch im November auch für Wiesbaden geben wird.